Eins, zwei, fit: Pfundskerle in der Schwangerschaft.

Wow, ich habe es gewusst: Nicht nur Mellie wird runder, auch ich werde seit Monaten dicker. Und das liegt nicht nur an dieser Theorie, dass auch Männer schwanger werden und sich was mit deren Hormonen tut. Nein, das liegt ganz klar daran, dass ich zu tief in das Nutellaglas schaue, was Mellie alle paar Tage kauft. Sie nimmt sich dann Erd-Him-Brom-Stachelbeeren und taucht die in die Schoko. Das sei ihr als Schwangere gegönnt. Auch wenn diese Beeren-in-Nougatcreme-Nummer schon grenzwertig ist. Warum nicht ein paar saurke Gurken mit Sahne? Darauf steh´ ich nämlich gar nicht.

Den inneren Nutellahund überwinden

Bei Nutella ist das was anderes. Da mache ich mir mittlerweile vier Nutellabrote am Tag, dazu andere Schweinereien wie Paniertes, Frittiertes und sonstwie einfach Ungesundes. Mellie legt ja jeden dritten Tag einen Salad Day ein, da bin ich raus. Ich bin für Grün in der Landschaft, aber nicht auf dem Teller. Ich freue mich trotzdem, dass sie ihre Ernährung im Griff hat, weil das einfach auch besser ist für die Entwicklung unserer kleinen Leonie. Denn die Ernährungsgewohnheiten der Mutter in der Schwangerschaft prägen wohl auch die späteren Ernährungsvorlieben vom Kind. Nur gut, dass meine nicht abfärben können…

Ich will jetzt unbedingt was tun. Ausreden-Aus. Da ich nicht täglich mit dem Bike on Tour bin, müssen jetzt andere Methoden ran, mich wieder in Shape zu bringen. Für den großen Tag und die Zeit danach. Ein schlapper Daddy ohne Muckis und total zuckerferngesteuert ist nicht fit für die anstrengenden Wochen nach der Geburt und für alles, was dann kommt. Auf die Art ist man kein Vorbild. Ich habe also meine Hanteln aus dem Keller geholt und sie erstmal abgestaubt. Okay, das reicht natürlich nicht. Deshalb bin ich los und habe mir Unterstützung geholt, in einer Buchhandlung. Rausgekommen bin ich mit einem Buch, das heißt „Papa fit“.

Besser hanteln mit Kind

Dieses Buch gefällt mir, es motiviert mich. Auch wenn ich für die Übungen, die darin vorgestellt werden, erst noch warten muss, bis unsere Kleine da ist. Die kann nämlich „mitmachen“. Das ist weniger affig als man vielleicht denkt, sondern im besten Fall ein Affenspass. Es stärkt durch Nähe und Regelmäßigkeit die Vater-Kind-Bindung, bringt beide in Schwung und macht dadurch mehr als nur fit und ein paar Kilos schlanker. Bis dahin muss ich mich allerdings alleine durch das Hanteltraining quälen und hin und wieder meinen Nutellabody durch den Bürgerpark schieben. Am besten jetzt. Wenn ihr glaubt, dass ich es geschafft habe, schreibt mir. Wenn nicht, dann seid ihr wahrscheinlich nur neidisch, dass ihr selber den Hintern nicht hochkriegt.

Schreiben könnt ihr natürlich in jedem Fall.

Ätsch!

Über Kalle

Hi, ich bin Kalle, 38, immer auf meinem Bike der Welt zu Diensten und zusammen mit Mellie, der besten Frau der Welt, die nicht nur meine komischen Haare schneidet.

Alle Beiträge von Kalle

Alle Beiträge anzeigen

Schreibe dem Autor eine persönliche Nachricht.

Über Kalle

Hi, ich bin Kalle, 38, immer auf meinem Bike der Welt zu Diensten und zusammen mit Mellie, der besten Frau der Welt, die nicht nur meine komischen Haare schneidet.

Alle Beiträge von Kalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.