Alles dreht sich. Nur um dich?

Wahrscheinlich GefĂŒhle. 😉 Aber keine Panik. Das ist nicht schlimm. Endlich erlebt ihr nicht nur die sogenannten GefĂŒhlsschwankungen der Frau, sondern auch eure eigenen. Denn nicht nur Frauen haben Emotionen
 Meist sind es jedoch die MĂ€nner, die denken, dass die Frau irrational denkt und noch verrĂŒckter fĂŒhlt – besonders in der Schwangerschaft. Oder ĂŒberhaupt im Leben. Aus meiner Sicht totaler KĂ€se. Denn als werdender Vater schwanke ich in meiner neuen Rolle genauso und durchlaufe eine Achterbahn der GefĂŒhle. Meike und ich wissen beide nicht, wie es sich anfĂŒhlen wird, Eltern zu sein.

Schwangere VĂ€ter

Werden wir der Verantwortung gerecht, wird unsere Beziehung die neue Situation gut aushalten, habe ich dann noch genug Zeit fĂŒr meine Entwicklung? Oder ist das alles meine Entwicklung: Das Zusammenleben mit Meike und bald auch mit unserer Tochter, ist das genau das, was ich immer schon wollte, habe ich ein HĂ€ndchen fĂŒr die Vaterschaft oder rutscht mir vielleicht irgendwann sogar mal die Hand aus?

Letzteres schließe ich absolut aus. Meine Fragen und Unsicherheiten allerdings, die halte ich fĂŒr absolut angemessen. Die sind einfach da und ich erzĂ€hle meiner Freundin davon, ich tue nicht so, als wĂ€re das ganze Elternwerden eigentlich nur fĂŒr sie eine WundertĂŒte. NatĂŒrlich hat sie die hormonellen VerĂ€nderungen, die Strapazen der Schwangerschaft, der bevorstehenden Geburt und RĂŒckbildung durchzustehen, natĂŒrlich hat sie die besondere NĂ€he zu unserem Kind, das in ihr wĂ€chst, aber mittlerweile ist es wissenschaftlich erwiesen, dass auch der Vater „schwanger“ wird und hormonelle VerĂ€nderungen durchlĂ€uft.

Das Couvade-Syndrom

Der Anteil weiblicher Hormone im Blut steigt beim Mann, wenn die Frau schwanger ist. Das Couvade-Syndrom, so nennt man diese VerĂ€nderung beim werdenden Vater offiziell, geht bei manchen Völkern so weit, dass der Vater sich ins Bett legt, wenn das Baby kommt. Er hat dann Schmerzen wie bei der Geburt. Ich nenne das ganz einfach Empathie. Nur muss es vielleicht nicht ganz so weit gehen, schließlich ist man(n) dann auch keine wirkliche Hilfe mehr.

Aber sooo weit geht das Couvade-Syndrom in westlichen Gesellschaften sowieso selten
 Die hormonellen VerĂ€nderungen beim Mann fĂŒhren angeblich auch dazu, dass er sich als Vater liebevoller um sein Baby kĂŒmmert und das Nest mit vorbereitet. Es könnten aber nicht nur die Hormone sein, die MĂ€nner veranlassen, sich am Nestbau zu beteiligen und ihre HĂ€uslichkeit zu entdecken.

Ich hoffe einfach, dass viele MÀnner verstanden haben: Nestbau ist schön. Nicht nur aus der Ferne versorgen und das eigene Programm durchziehen, sondern auch pflegen, da sein, kochen, putzen, ein Mobilé aufhÀngen, Schlaflieder singen.

Gerade in den letzten Monaten der Schwangerschaft braucht eure Frau jeden Mann. Also zumindest einen, der weiß was zu tun ist: Putzen, einkaufen und die Wohnung in Schuss halten. Das solltest du eigentlich auch sonst schon tun, finde zumindest ich, der Tim aus Schwaben, der sich eine wirklich VerĂ€nderung in der Gesellschaft wĂŒnscht, eine wirklich moderne Gesellschaft und VĂ€ter, die anpacken, mitfĂŒhlen und FĂŒĂŸe massieren.

Hier noch ein Link, der eurer Partnerin bestimmt gefÀllt: https://de.wikihow.com/Eine-schwangere-Freundin-massieren Ich bin gespannt, wie ihr das alles seht. Please comment.

 

 

Über Tim

Hehe! Mein Name ist Tim, 32, Bio- und Chemielehrer mit Freude und außerdem seit 6 Jahren hocherfreut ĂŒber meine Partnerin Meike, die ...

Alle BeitrÀge von Tim

Alle BeitrÀge anzeigen

Schreibe dem Autor eine persönliche Nachricht.

Über Tim

Hehe! Mein Name ist Tim, 32, Bio- und Chemielehrer mit Freude und außerdem seit 6 Jahren hocherfreut ĂŒber meine Partnerin Meike, die ...

Alle BeitrÀge von Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.